Rachels Tagebuch
[home]

[bibliothek]
[links]

[kontakt]

Tach auch!

("Was soll denn das, Du kannst doch eine Rollenspielseite nicht mit 'Tach auch!' anfangen!" "Wieso denn nicht?" "Das macht doch die ganze Stimmung kaputt. Also, nochmal!" "Na schön...")

Seid gegrüßt, Wanderer in den Weiten des Netzes!

("Besser?" "Na bitte, geht doch." "Gut, dann halt jetzt die Klappe und laß mich erzählen.")

Nun hat Rachels Tagebuch also doch noch das Asyl in Loplof verlassen und ein eigenes Zuhause gefunden. Inhaltlich hat sich jedoch nichts verändert, da die Rollenspielgruppe, deren Abenteuer auf Midgard hier beschrieben sind, sich längst aufgelöst hat. Es handelt sich also wieder einmal um ein unvollendetes Werk. Die einzelnen Geschichten sind jedoch mehr oder weniger in sich abgeschlossen.

Die vorliegenden Geschichten sind das Tagebuch von Rachel NiConuilh, ihres Zeichens Bardin, die eines Tages auf die brillante Idee verfiel, die väterliche Burg zu verlassen und auf Abenteuer auszuziehen. Als echte Bardin ist Rachel natürlich in der Beschreibung der Ereignisse völlig objektiv, vorurteilsfrei und... na gut, vielleicht nicht völlig. Aber lassen wir doch einfach Rachel selbst erzählen...

 

Dramatis personae
Vorgeschichte
Das Hügelgrab bei Caetharlach
Zur falschen Zeit
Der Geflügelte Ring
Das Goldene Zepter: Teil 1 Teil 2 Teil 3
Das Lied des Grünen Vogels
Das Dunkle Herz: Teil 1 Teil 2

 

Anmerkung: Die Beschreibungen der ersten drei Abenteuer (Caetharlach, Zur falschen Zeit und Der Geflügelte Ring) muß ich erst wieder aus den Tiefen meines Gedächtnisses herauskramen und in entsprechende Form bringen, sie werden vielleicht irgendwann nachgeliefert.